GPS ist ...

Upgrade für die Gruppe
Neue Wege für eine gelingende Jugendarbeit

Das Amt für evangelische Jugendarbeit hat sich gemeinsam mit sechs Dekanaten auf den Weg gemacht. Ziel ist die Implementierung von projektorientierten Jugendgruppen in die evangelische Jugendarbeit.

GPS - die drei Buchstaben stehen für Gemeinschaft, projektorientierte Gruppenarbeit und Spiritualität.

"Klar laden wir nach der Konfirmation zur Jugendgruppe ein. Da kommen dann drei oder vier Jugendliche und nach zwei Monaten kommt niemand mehr." "Nach dem Konfi-Camp haben wir eine Menge interessierter Jugendlicher, bloß - wir haben keine Mitarbeiter!" "Wie ticken die eigentlich, die Jugendlichen heutzutage? Und wie können wir als Kirche daran anknüpfen?" Solche oder ähnliche Aussagen hört man immer wieder, wenn es um das Thema Jugendarbeit nach der Konfirmation geht. Und es stellt sich die Frage: Ist die Jugendgruppe, das klassische Kernangebot evangelischer Jugendarbeit, tot oder zumindest schwer angeschlagen? Oder braucht es nur ein Upgrade auf eine aktuelle Version der Jugendgruppe?

 

Satelliten für GPS

GPS steht eigentlich für Global Positioning System. Satelliten, die die Erde umkreisen, ermöglichen es, jederzeit die eigene Position festzustellen und die Route zum gesteckten Ziel sicher zu finden. GPS steht im Projekt für Gemeinschaft, projektorientierte Jugendgruppen und Spiritualität. Das sind unsere Satelliten für die Wegbestimmung und daran werden wir immer wieder überprüfen, ob wir noch auf dem richtigen Weg sind. Die Projektvision beschreibt das so: "Jugendliche treffen sich selbstverständlich in Kirchengemeinden zu herausfordernden Aktivitäten, die auf ein Ergebnis hinzielen." Die Kirchengemeinden sind der Ort an dem die Aktivitäten angesiedelt sind. Dabei sollen die Fähigkeiten und Stärken der Jugendlichen einbezogen werden. Die projektorientierten Jugendgruppen haben ein konkretes Ziel und wenn dieses erreicht ist, ist das Projekt beendet - die Gruppe kann das nächste Projekt in Angriff nehmen.

Gospel-Songs und Partyservice
Ideen, wie das umgesetzt werden kann, gibt es viele. Zum Beispiel das bereits erprobte Projekt "Pimp my Gospel-Song". Fünf bis zehn bekannte Gospel-Songs werden ausgewählt, musikalisch neu bearbeitet und als Rap- oder Techno-Version gecovert. Die Songs werden in einem Jugendgottesdienst präsentiert. Auf CD gebrannt können sie weiter verwendet werden. Ein anderes Beispiel ist der "Partyservice für Kinder". Hier bietet eine Jugendgruppe Eltern die Ausrichtung eines Kindergeburtstages im Gemeindehaus an. Gebucht werden können Catering, Einladungskarten, Dekoration, Spielaktionen und sonstiges Programm.

Spiritualtität und Beziehungspflege
In diesen projektorientierten Gruppen, mit klarer Zielvorgabe, entdecken die Jugendlichen ihre Fähigkeiten und erleben ihr Handeln als wirksam. Neben der ausgewählten Aktivität der Gruppe stehen die Beziehungen und das gemeinsame Miteinander im Focus. Authentische Beziehungen entstehen nicht einfach so. Die Pflege der Beziehungen in der Gruppe wird ein selbstverständlicher und wichtiger Teil sein. In GPS sollen gemeinsam Formen entwickelt werden, die den Jugendlichen die Möglichkeit geben, sich auf ihren spirituellen Weg zu machen.

Und wie kann das gelingen?
In das GPS-Projekt fließen die aktuellen Erkenntnisse aus der Shell-Studie sowie aus der aej-Studie "Realität und Reichweite von Jugendverbandsarbeit" ein. Referentinnen und Referenten aus dem Amt für Jugendarbeit begleiten und vernetzen die Projektentwicklung in den Dekanaten. Die beteiligten Kirchengemeinden wiederum werden auf ihrem Weg durch Mitarbeitende der Dekanatsebene unterstützt. Doch letztendlich werden die Jugendlichen das letzte Wort haben, wie GPS in ihren Gemeinden gestaltet wird -
und das ist auch gut so! Denn Jugendliche lassen sich nicht vereinnahmen, sie sind aber gerne bereit sich reinzuhängen, wenn's für sie passt.

Das Ziel ist definiert:
Ankommen bei evangelischer Jugendarbeit. Die Pfeile zeigen viele Wege auf. Manche kommen schnell zum Ziel, andere werden Sackgassen sein. Den Königsweg gibt es nicht. Je nach "Schuhwerk, Fitness und Vorlieben" wird es viele Wege geben, die zur evangelischen Jugendarbeit führen. Machen wir uns auf den Weg!

 

GPS-Vision

Jugendliche treffen sich selbstverständlich in Kirchengemeinden zu herausfordernden Aktivitäten,
die auf ein Ergebnis hinzielen.
- Kirchengemeinden sind der Ort, an dem unsere Aktivitäten angesiedelt sind.

- Wir wollen die Fähigkeiten und Stärken der Jugendlichen herausfordern, Grenzen entdecken und erweitern.

- Die Projekte haben ein konkretes Ziel, an dem sich das gemeinsame Tun orientiert. Wenn das Ziel erreicht ist, ist das Projekt beendet und die Gruppe kann sich dem nächsten Projekt zuwenden.

Jugendliche und Mitarbeitende entdecken und leben ihre Fähigkeiten und Begabungen.- Wir finden in den Kirchengemeinden jugendliche und erwachsene Mitarbeitende, die ihre speziellen Fähigkeiten und Begabungen einbringen möchten.
- Die Projekte sind so gestaltet, das Jugendliche ihre Fähigkeiten und Begabungen entdecken und ausprobieren können.
Jugendliche und Mitarbeitende erleben ihr Handeln als wirksam, die Fähigkeiten und Begabungen der Jugendlichen und Mitarbeitenden sind unverzichtbar für das Gelingen des Projektes.
Jugendliche erleben in diesen Gruppen authentische Beziehungen und Spiritualität.- Neben der ausgewählten Aktivität der projektorientierten Gruppe stehen die Beziehungen und das gemeinsame Miteinander im Focus. Authentische Beziehungen entstehen nicht einfach so. Die Reflexion der kommunikativen Prozesse in der Gruppe wird selbstverständlicher Teil sein.
Spiritualtität ist mehr als die Andacht am Beginn des Treffens. Wir wollen in GPS Formen entdecken und entwickeln, die Jugendlichen die Möglichkeit gibt, sich auf ihren spirituellen Weg zu machen.

 

 

Ansprechpartner/innen im Amt für evangelische Jugendarbeit - Projektteam

Reinhold Ostermann (Gesamtverantwortung)
Telefon: (0911) 43 04 - 243
E-Mail: ostermann[a]ejb.de

Doris Steiner (Assistenz)
Telefon: (0911) 43 04 - 285
E-Mail: steiner[a]ejb.de

Hummelsteiner Weg 100
90459 Nürnberg

 

Download von Texten und Materialien
Informationen und Arbeitsmaterialen rund um GPS finden sich in unserem Downloadbereich.