ej-sport der
Evangelischen Jugend in Bayern

Mehr als fit sein

Bewegung macht Freude und 
fördert die Gemeinschaft. Bei 
uns zählen nicht allein Punkte oder Tore, sondern die Begegnung untereinander. Keiner 
soll ausgegrenzt werden, weil 
er zu schwach, zu langsam, 
behindert oder anders ist.

Wir fragen nicht nach sozialer oder kultureller Herkunft, sondern fördern das Miteinander unter den Jugendlichen.

Wir fördern die Freude an Sport, Spiel, Bewegung und Gemeinschaft.

Die Verbindung von Leib, Seele und Geist bilden eine Einheit. Bewegung und Besinnung gehören zum geistigen und körperlichen Wohlbefinden.



Vielfältig und bunt

Die Sportarbeit in der Evangelischen Jugend

  • tritt für Fairness, Respekt, gegenseitige Achtung und Toleranz ein
  • fördert die Freude an Sport, Spiel und Gemeinschaft
  • greift neue Sportaktivitäten auf und bietet Anregungen, sich über den Sport hinaus zu engagieren

 

In verschiedenen Sportarten werden Turniere, Events, integrative Sportbegegnungen, Freizeiten, Fortbildungen, Lizenzverlängerungs­kurse und Meisterschaften mit
jährlich 150 Sportveranstaltungen sowie mehr als 10.000 Sportlerinnen und Sportlern organisiert.

Die Sportarbeit der Evang. Jugend in Bayern wurde ausgezeichnet:

  • vom Bündnis für Demokratie und Toleranz für ihr beeindruckendes, nachahmenswertes und zivilgesellschaftliches Engagement gegen Extremismus und Gewalt
  • von der Konferenz für Friedensarbeit im Raum der Evangelischen Kirche in Deutschland