Freiwilliges Soziales Jahr

Das Freiwillige Soziale Jahr ist ein Bildungs- und Orien­tierungsjahr für junge Menschen von 16 bis 27 Jahren mit vielfältigsten Lern- und Erfahrungsmöglichkeiten.

FSJ - das heißt:

  • sich ausprobieren
  • sich verwirklichen
  • sich für andere einsetzen

FSJ - das heißt:

  • Leben (kennen-) lernen - das eigene und das der anderen

FSJ - das heißt:

  • ein Bildungsjahr, zur Orientierung
  • von erfahrenen Fachkräften begleitet
  • in einer Gruppe Gleichgesinnter Erfahrungen austauschen
  • mit Kindern und Jugendlichen arbeiten
  • sich in Kirchengemeinden engagieren
  • in Schulen mitarbeiten
  • sich für Menschen mit einer Behinderung einsetzen
  • für ältere Menschen tätig sein
  • in Krankenhäusern mithelfen

FSJ - das heißt:

  • Taschengeld
  • Sozialversicherung
  • Urlaub
  • Seminartage
  • pädagogische Begleitung

In Bayern gibt es acht Träger für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ), die sich zur Evangelischen Landesarbeitsgemeinschaft (ELAG) zusammengeschlossen haben und zur evangelischen Trägergruppe gehören. Das Amt für evangelische Jugendarbeit ist als Landeszentrale zuständig für die Geschäftsführung der ELAG und für die Förderangelegenheiten des FSJ im Evangelischen Bereich.

Die pädagogische Begleitung der Freiwilligen, die Bera­tung der Einsatzstellen und die Vermittlung von Einsatzplätzen erfolgt ausschließlich durch die Träger.

Weitere Informationen zum FSJ und den evangelischen Trägern in Bayern unter http://www.ev-freiwilligendienste.de