Prävention

Gesprächsführung in Krisensituationen

im Kontext sexualisierter Gewalterfahrung

Zu den Aufgaben von Vertrauenspersonen und hauptberuflichen Mitarbeiter/-innen in der evangelischen Jugendarbeit kann es auch gehören, Gespräche mit Betroffenen eines sexuellen Übergriffs und deren Angehörigen zu führen.
Der Umgang mich solchen (Krisen-) Situationen ist nicht einfach und führt zu starker Verunsicherung.

Hier nur einige Fragen, die sich in diesen Zusammenhang stellen können:

  • Wie werden solche Gespräche gestaltet?
  • Was muss dabei beachtet werden?
  • Was muss angesprochen werden, was nicht?


Darüber hinaus geht es um ein Bewusstwerden, welche Rolle und welche Aufgaben wir als hauptberufliche Mitarbeiter/-innen und Vertrauenspersonen in der evangelischen Jugendarbeit dabei haben.

Diese Fortbildung soll durch die Vermittlung von entsprechendem Fachwissen und durch praktische Übungen in Rollenspielen Sicherheit geben in Konfliktsituationen mit Betroffenen (nicht nur) von sexualisierter Gewalt adäquat ein Gespräch zu gestalten und durchzuführen.

Weitere Themen die im Zusammenhang mit diesen Thema behandelt werden, sind die Dokumentation von Gesprächen und die eigene Psychohygiene.

Datum: 10.–11.11.2017
Ort: FrauenWerk e.V. Stein
Nürnberg
Zielgruppe: Hauptberufliche Mitarbeiter/-innen und Vertrauenspersonen in der evangelischen Jugendarbeit
Leitung:
  • Martina Frohmader, Referentin für Arbeit mit Mädchen und Frauen

    Tel.: 09 11 4304 - 261

    E-Mail: frohmader[a]ejb.de

Teilnehmerzahl: 15
Kosten: € 65,00
Anmeldeschluss: 02.10.2017
Auskunft:
  • Martina Frohmader, Referentin für Arbeit mit Mädchen und Frauen

    Tel.: 09 11 4304 - 261

    E-Mail: frohmader[a]ejb.de

Anmeldung

Anmeldedaten:
Bitte Zutreffendes Ankreuzen:*
Vegetarier


Die Anmeldegebühr überweise ich nach Eingang der Teilnahmebestätigung.

Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen:
Teilnahmebedingungen*

* - Pflichtfelder