Fortbildungen

Aufbrüche und Umbrüche - sich auf den Weg machen

Pilgerreise für Frauen

Sich Zeit nehmen, um aufzubrechen und sich auf den Weg zu machen, zu einem gesteckten Ziel, zu sich selbst oder zu neuen Herausforderungen. Dazu gehört auch, das Zurückliegende zu ordnen, Abschied zu nehmen, tatsächlich Schritte des Aufbruchs zu gehen und sich dem Neuen, Ungewissen, das da kommen mag, auszusetzen.

Pilgern lebt von der Sehnsucht nach einem Ankommen, deshalb ist diese spirituelle Form der Bewegung dazu geeignet den inneren Wandlungsprozessen einen äußeren Ausdruck zu verleihen.

Unterwegs sind wir als Frauen, die unterschiedlichste Erfahrungen mit dem Leben gemacht haben und sich gegenseitig bereichern.

Die Fortbildung bietet die Möglichkeit, sich intensiv mit der eigenen Balance zwischen Arbeit und beruflichen Perspektiven, Familie und Beziehungen, Lebenssinn, Spiritualität und Gesundheit auseinanderzusetzen.

Spirituelle Impulse, kreative Methoden und Übungen in der Natur und Reflexionsrunden bieten Raum für die eigene Standortbestimmung. 

Der Weg führt uns auf und ab durch herrrliche Landschaften, die weite Horizonte eröffnen, tiefe Einsichten erlauben und neue Ufer erreichen lassen.

Wir schlafen in einfachen Hotels mit Doppel- und Mehrbettzimmern. Das benötigte Gepäck trägt jede selbst. Entsprechend ist Gesundheit, eine gewisse Kondition und Lust am Pilgern nötig.

Anmeldung zur Fortbildung

Meine Daten

* - Pflichtfelder

Bitte Dienstadresse angeben:

Die Anmeldegebühr überweise ich nach Eingang der Anmeldebestätigung.

10. - 15.10.2021
Ort:Auf dem Jakobsweg von Peißenberg nach Kempten


Zielgruppe: Hauptberufliche Frauen in der evangelischen Jugend-, Bildungs- und Gemeindearbeit
Mitarbeiterinnen im Verwaltungsbereich
Pfarrerinnen
Leitung:

Martina Frohmader
Referentin für Mädchen und Frauen & Prävention von sexualisierter Gewalt

Dorothea Jüngst
Religionspädagogin, Pilgerbegleiterin, Polizeiseelsorge

Teilnehmern (min):6
Teilnehmern (max):14
Kosten:320
Anmeldeschluss: 17.09.2021
Auskunft:

Martina Frohmader
Referentin für Mädchen und Frauen & Prävention von sexualisierter Gewalt
Tel.: 0911 4304-261, E-Mail: frohmader[at]ejb.de