Diakon_in oder Religionspädagog_in

Das Evangelisch-Lutherische Dekanat Weilheim sucht eine_n

Diakon_in oder Religionspädagog_in
für die Kirchengemeinde Tutzing/Bernried,
0,5-Stelle (ID 16019) – eigenfinanziert.

Theologisch-pädagogische Stelle für Diakon_in, Religionspädagog_in.

Die Kirchengemeinde Tutzing/Bernried sucht einen Diakon_in/Religionspädagog_in für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Die Stelle in Tutzing ist für Religionspädagogen sehr gut kombinierbar mit einer 0,5-Schulstelle im Bereich Tutzing/Stähl.

Aufgaben:
- Seelsorgerliche und geistliche Begleitung von Mitarbeitern in der Kinder- und Jugendarbeit
- Gewinnung und Ausbildung ehrenamtlicher Mitarbeiter_innen u. a. im Trainee-Programm.
  Begleitung ehrenamtlicher Mitarbeiter_innen in den verschiedenen Arbeitskreisen,
  Projektgruppen und Planungsgruppen, z. Zt. Trainee, Jugendausschuss, BarAbend,
  Weihnachtsfeier
- Förderung der religiösen und spirituellen Entwicklung der Jugendlichen mit konkreten
  Angeboten
- Weiterführung bestehender Angebote z. B. Kinderlesenacht, Kinder-Umwelt-Gruppe,
  möglicherweise Entwicklung und Etablierung neuer Angebote
- Mitwirkung in der Konfirmandenarbeit zur Vernetzung mit der Jugendarbeit (Konfi-Freizeit,
  Konfi-Tag, Mitwirkung Konfi-Gottesdienste)
- Verantwortlich für den Kinderbibeltag in Zusammenarbeit mit der katholischen Gemeinde
- Verantwortlich für Freizeitenarbeit z. B. Jugendfreizeit nach Spanien, Kinderzeltlager
  Lindenbichl, Mitarbeiterfreizeit
- Gremienarbeit: Jugendausschuss; Planung und Durchführung eines
  Mitarbeiterwochenendes
- Bericht 1 x jährlich bei der Mitgliederversammlung des Evang. Gemeindevereins
- Regelmäßige Teilnahme an den Dienstbesprechungen der Hauptamtlichen sowie an
  Kirchenvorstandssitzungen (ca. 5 x im Jahr)
- Beauftragung zur öffentlichen Wortverkündigung und zur Verwaltung des Heiligen
  Abendmahls
  zur Feier von Jugend- und Familiengottesdiensten ca. 3 x jährlich (z. B. Krippenspiel,
  Ernte-Dank)
- Öffentlichkeitsarbeit im Bereich der Jugendarbeit auf Kirchengemeindeebene

Übergemeindliche Aufgaben:
- Teilnahme an den regelmäßig stattfindenden Schwerpunkttreffen, Vernetzungsarbeit der
  Evangelischen Jugend in der Region Nord
- Vernetzung innerhalb der Dekanatsjugend

Wir erwarten:
Eine selbstbewusste, aufgeschlossene, teamfähige und zuverlässige Persönlichkeit. Bereitschaft zum selbstständigen, eigenverantwortlichen und flexiblen Arbeiten (auch zu Abend- und Wochenendzeiten), Bereitschaft, den christlichen Glauben Kindern und Jugendlichen erfahrbar zu machen und eine religiöse Sprachfähigkeit zu entwickeln. Die Bereitschaft, Konzepte für die Arbeit mit Kindern, Konfirmanden und Jugendlichen weiterzuentwickeln.

Wirbieten:
Eine lebendige, aufgeschlossene Gemeinde am Starnberger See,ein kooperierendes Team und eine gute Zusammenarbeit unter den Hauptamtlichen der Gemeinde; einen gut funktionierenden Jugendausschuss; Unterstützung durch einen gut organisierten Jugendverband. Die notwendige technische und räumliche Ausstattung für Jugendarbeit ist vorhanden.

Bewerbungsfrist: 21. Februar 2020.
Besetzungstermin: 1. September 2020.

Die Anstellung und die Eingruppierung erfolgen nach den üblichen kirchlichen Richtlinien in Anlehnung an den TV-L bzw. bei öffentlich-rechtlicher Anstellung nach den für die jeweilige Berufsgruppe geltenden Bestimmungen.

Nähere Informationen erteilt
Pfrin. Beate Frankenberger, E-Mail: beate.frankenberger@elkb.de. Tel: 08158 8005.

Bewerbungen bitte an das
Evang.-Luth. Dekanat Weilheim
Am Öferl 8
82362 Weilheim
E-Mail: dekanat.weilheim@elkb.de.

Religionspädagog_innen schicken bitte einen Abdruck ihrer Bewerbung an D 2.1-1 im Landeskirchenamt.

Vorbehaltlich im Rahmen der Umsetzung der Landesstellenplanung 2020 notwendig werdender Veränderungen gelten für die ausgeschriebenen Stellen die jeweils benannten Aufgabenbeschreibungen.

Wir weisen hiermit darauf hin, dass weitere offene Stellen, die berufsgruppenübergreifend zu besetzen sind und auch für Theologinnen und Theologen in Betracht kommen, im Intranet der ELKB und im Internet ausgeschrieben werden.