Gemeinsam gegen Antisemitismus

Bei der 155. Vollversammlung des Bayerischen Jugendrings schlossen sich die Delegierten der Mitgliedsverbände und Gliederungen der International Holocaust Remembrance Alliance (IHRA) Definition an, um eine einheitliche Arbeitsdefinition von Antisemitismus zur Grundlage zu haben.
Mit dem Anschluss der IHRA-Definition verpflichten sich die im BJR organisierten Jugendverbände und Jugendringe, darunter auch die EJB, jeder Form des Antisemitismus entschlossen entgegenzutreten und Konsistenz in der Bewertung und Beurteilung von Antisemitismus herzustellen.

Beschluss der BJR-Vollversammlung zum Nachlesen

Weitere Infos zum Thema:
https://www.bjr.de

Die Welt ist bunt. Gott sei Dank.