Go Lieferfairkette

35.000 km zusammenlaufen -
die Lieferkette eins T-Shirts

Ein T-Shirt legt etwa 35.000 km zurück, bis es in unserem Kleiderschrank landet. Ehrenamtliche der Evangelischen Jugend in Bayern (EJB) rufen dazu auf, gemeinsam diesen Produktionsweg symbolisch nachzulaufen.

Am 10. Juli, im Rahmen des Gottesdienstes zu sportissimo 2021 in Roth, wird die Laufaktion "Go Liefairkette" gestartet. Bis zum 31. Juli 2021 will die Evangelische Jugend (EJB) bayernweit die 35.000 Kilometer, die ein T-Shirt auf seinem Produktionsweg durchläuft, erlaufen.

Mit der Aktion soll ein sichtbares Zeichen für die Einführung eines wirksamen Lieferkettengesetzes gesetzt und auf die Arbeitsumstände in der Produktions- und Lieferkette aufmerksam gemacht werden. Alle sind aufgerufen, sich an der Aktion zu beteiligen und einen Beitrag in Form von Kilometern beizutragen:

„Symbolisch durchlaufen wir gemeinsam die Lieferkette eines T-Shirts vom Anbau der Baumwolle über das Spinnen des Garns und Nähens bis zum Verkauf im Laden. Dabei erfahren wir, wie lange so ein Weg ist. 35.000 km, die schafft kein Mensch „mal nebenher“, schreiben die Initiator_innen über die Aktion.

Von der Baumwolle zum T-Shirt
Viele Stationen sind nötig, bis aus Baumwolle ein fertiges T-Shirt entsteht. Ein Beispiel: Von den riesigen Baumwollfeldern in den USA geht es in die Türkei, wo das Garn gesponnen wird. In Taiwan werden die Stoffe gewebt, in China werden diese gebleicht und gefärbt, in Bangladesch werden die T-Shirts genäht und dann reisen sie weiter nach Deutschland in unsere Läden. Insgesamt sind das ca. 35.000 Kilometer.

Wenn die Sportler_innen die einzelnen Stationen erreichen, erhalten sie detaillierte Informationen, um sich ein Bild von der Situation vor Ort machen zu können und um die Bedeutung des Lieferkettengesetzes zu unterstreichen.

Mitmachen können Jugendliche und Interessierte aus den Gemeinden, Dekanaten oder Verbänden. Auf der Webseite können sie ihre Kilometerzahl eintragen. Ziel ist, nach den drei Wochen mindestens 35.000 Kilometer zusammen gelaufen zu sein.

Die Aktion wird von einem Rahmenprogramm begleitet. Die Teilnehmenden können sich an einem gemeinsamen Früh- oder Abendsportangebot beteiligen und so ihre Kilometer erlaufen. Außerdem bieten die Initiator_innen unterschiedliche Talk-Runden rund um das Lieferkettengesetz an.

Oberkirchenrat Michael Martin und die Vorsitzende der EJB, Katrin Vogelmann, unterstützen als Botschafter die Sportaktion zum Lieferkettengesetz.

Informationen: Johanna Kluge, kluge[at]ejb.de, Telefon 0173 5972661, www.ejb.de/liefairkette

Christina Frey-Scholz
Öffentlichkeitsarbeit
5. Juli 2021