Inklusives Sportfestival sportissimo

Fast schon eine Tradition – das inklusive Sportfest sportissimo der Evangelischen Jugend in Bayern. Zum vierten Mal fand es statt und zum ersten Mal auf dem Gelände des TSG 08 Roth.

Noch bevor die ersten Tore geschossen und die die ersten Punkte verteilt wurden standen die Sieger fest: Es waren die rund 600 Sportler_innen, mit und ohne Handicap, die gemeinsam diesen Tag feierten. Fairness, ein gutes Miteinander und Toleranz war überall zu spüren. Der Spaß sollte im Vordergrund stehen. Nur das Wetter sorgte für einige Einbußen.

An unterschiedlichen Stationen durften die Teilnehmenden ihre Fitness unter Beweis stellen: Basketball im Rollstuhl spielen, ein Gebärdenquiz, ein Rolliparcours und Bubblesoccer waren nur einige der vielen Angebote.

Bei der Endrunde des KonfiCups traten 24 Teams gegeneinander an und kickten um den Titel. Sieger war die Mannschaft der Kirchengemeinde Roth. Insgesamt beteiligen sich am KonfiCup rund 200 Mannschaften, die in verschiedenen Qualifikationsturnieren gegeneinander antreten.

Ein ganz besonderer Höhepunkt war das „Promi-Fußballspiel“. Auch schon fast Tradition: Wie in jedem Jahr kickte der Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm mit. Er hatte sich schon voller sportlicher Vorfreude beim Eröffnungsgottesdienst im Trainingsanzug unter die Sportler_innen gemischt.

Und auch die Sonne, die zum Promi-Spiel wieder zum Vorschein kam, sorgte für einen perfekten Ausklang dieses gelungenen Tages.

Ute Markel