Kamera in Action

Die Herbstkonferenz des Kirchenkreises Ansbach-Würzburg/Süd fand im beschaulichen Veitsweiler statt, nachdem das Selbstversorgerhaus endlich am Internet angeschlossen ist.

Beim Thema „Kamera in Action“ war das Internet durchaus sehr hilfreich. Die Teilnehmenden beschäftigten sich eingehend mit Foto, Video und den Verwendungsmöglichkeiten in der Jugendarbeit. Am Freitagabend wurden die rechtlichen Grundlagen gelegt und unter anderem Fragen zum Datenschutzgesetz beantwortet.
Am Samstag wurden zwei Workshops angeboten. In dem einen wurde das Thema Video theoretisch und praktisch beleuchtet. Am Ende stand der Kurzfilm „How to
make a Andacht“, der für den Grundkurs Jugendarbeit eingesetzt werden soll. Der zweite Workshop beschäftigte sich mit dem Thema Foto. Auch hier wurden zunächst theoretische und technische Grundlagen gelegt. Anschließend fuhr die Gruppe ins nahegelegene Dinkelsbühl, das mit seiner „schönsten Altstadt Deutschlands“ (Focus)
eine ideale Fotokulisse darstellte. Einige der entstandenen Fotos werden bei dem Lagois-Fotowettbewerb eingereicht.

Am Abend wurde gemeinsam Gottesdienst unter dem Motto „Wer bin ich?“ gefeiert. Am Sonntag gab es noch Informationen zu aktuellen Medienprojekten in der Region.
Im anschließenden Geschäftsteil wurde die Delegation für die Vollversammlung der EJ Mittelfranken gewählt. In den GA wurden Annika Wiedemann (Ehrenamtliche im
Dekanat Gunzenhausen) und Julian Müller (Dekanatsjugendreferent im Dekanat Wassertrüdingen) gewählt.

Stephan Kirsch
Vorsitzender im GA