Kirche nur noch Fassade?

Mittagessen in zwei Schichten, reduzierte Zahl der Teilnehmenden und ein Einbahnstraßensystem durch das Gebäude. Nach vielen Überlegungen waren wir froh zu erfahren, dass die Konferenz, wenn auch mit Abstand und auf einen Tag reduziert, in der Wei­hermühle (Dekanat Kulmbach) stattfinden konnte.

Der GA und das Inhaltsteam bereiteten schon am Freitag die Konferenz vor. Dazu gehörte das zentimetergenaue Stühlerücken ebenso wie die Planung der vier Workshops, die auf Grund der zugelassenen Menschen pro Raum genauestens durchdacht werden mussten.

Zu Beginn der Konferenz am Samstag wurde nach Begriffen gesucht, die die Evangelische Jugend ausmachen. In den Workshops ging es darum herauszufinden, ob diese Begriffe nur „Fassade“ sind und wie sich das mit Hilfe verschiedener Ansätze ändern kann. Kirchenrat Michael Wolf schaltete sich online für den Workshop „Verschiedene Formen von Kirche“ zu. Die Workshops von Felix Stöhler (Best Practice), Lucas Greiner-Fuchs (Fromm und Politisch) und Anna Wehrfritz (Werte der EJ) konnten in Präsenz stattfinden.

Nach einem Videogrußwort von Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner wurden die Wahlen durchgeführt. Mareike Naumann wurde als 2. Vorsitzende in den GA gewählt und Judith Bär, Regionaljugendreferentin im Dekanat Michelau, als GA-Mitglied. Matthias Bär wurde als Delegierter im Bezirksjugendring verabschiedet.

Anna Wehrfritz
Ehrenamtliche, Evang. Jugend Forchheim