kurzschluss zum 1. Advent

Der erste Advent ist vergangen. Weihnachten steht schon fast vor der Türe. Ein Fest mit Traditionen, Familie, Weihnachtsbäumen, Lebkuchen und Weihnachtsmusik. In vielen Familien läuft das jährliche Fest immer wieder traditionell und ähnlich ab. Wie wäre es damit, die Vorweihnachtszeit dieses Jahr mal etwas aufzumischen und spannender zu gestalten? Beim Fest, das wir in Erinnerung an die Geburt Jesu feiern, darf es doch auch mal aufregender zugehen.

In Anlehnung an unser Konventsthema für 2020 „Profil und Revolution“ wollen wir eine Weihnachtsrevolution ausrufen. Euer Leitender Kreis fordert euch dazu auf, aus dem alljährlichen Weihnachtstrott auszubrechen und mal etwas Neues zu wagen. Dabei soll die christliche Botschaft keinesfalls verloren gehen, sondern eher anders „verpackt“ werden. Wir haben uns überlegt, wie man die Adventszeit und Weihnachten revolutionärer gestalten kann. In den vier Advents-Kurzschlüssen wollen wir unsere Ideen zu einem revolutionären Weihnachtsfest mit euch teilen. Die Ideen gibt es bis Weihnachten immer einmal wöchentlich im kurzschluss zu lesen. Wir hoffen, euch so die Adventszeit zu versüßen und euch mit dem Lesen der kurzschlüsse ein paar aufregende Minuten in der Vorweihnachtszeit zu verschaffen.

Wir freuen uns, wenn ihr davon etwas nachmacht und uns auf Instagram (ejbayern) auf euren Bildern taggt. Gerne dürft ihr dazu auch den Hashtag #weihnachtsrevolte nutzen.

Los geht es heute mit dem Impuls „Weihnachtsgeschmack revolutionieren“, daher steht der erste Advents-Kurzschluss für eine revolutionäre (Vor-) Weihnachtszeit ganz im Zeichen des guten Geschmacks.

Wie wäre es mal mit einem heißen Kakao, der euch so richtig aufwärmt? Dazu gebt ihr etwas Chilipulver oder Chiliflocken in euren Kakao und fertig ist der „Chili Hot Chocolate“.

Oder ihr probiert dieses Jahr mal ganz andere Plätzchen aus. Mit spannenden Gewürzen, aufregenden Zutaten oder nur mit veganen Produkten? Wie wäre es auch am Weihnachtsfest selbst mal mit einem besonders klimafreundlichen Essen? Hierfür eignet sich hervorragend ein veganer  Nussbraten. Ihr braucht nur einfach mal das Internet durchsuchen und werdet viele spannende Ideen finden. Außerdem könnt ihr in der Adventszeit mal foodsharing ausprobieren. Die Produkte, die ihr dort zufällig erhaltet, regen zum Ausprobieren und Experimentieren an.

Lasst euch gerne für andere geschmackliche Kreationen inspirieren und revolutioniert so für euch und eure Lieben die Adventszeit ein wenig.

Eine wunderschöne erste Dezemberwoche mit genügend Zeit für Erholung und Plätzchen backen, aber auch Zeit für revolutionäres Ausprobieren neuer Rezepte

wünscht euch im Namen des Leitenden Kreises

eure Melli