„Spiel `ma mal a weng!“

Spielerisch ging es bei der Kirchenkreiskonferenz Ansbach-Würzburg/Nord in Michelrieth zu. Unter dem fränkischen Motto „Spiel `ma mal a weng“ wurde das Wochenende für die verschiedensten Arten von Spielen genutzt. Dabei standen aber nicht die „klassischen“ Brett- oder Gruppenspiele im Mittelpunkt, sondern das Thema „Exit Rooms“. Bei sogenannten Escape Games geht es darum, gemeinsam mit der Gruppe aus einem Raum zu entkommen. Dafür müssen Rätsel gelöst und Hinweise gefunden werden. Nur im Team lässt sich die Tür öffnen.

Wie dieses Konzept mit christlicher Jugendarbeit zusammenpasst, erklärten zwei Referent_innen des BDKJ, die bereits einen eigenen Escape Room gestaltet und durchgeführt hatten. Neben Spiel und Spaß kommt es bei einem Escape Game auch auf eine spannende Rahmengeschichte an und davon gibt es im Christentum ja bekanntlich sehr viele.
Neben diesem Input wurden die Teilnehmenden auch selbst kreativ und konnten eigene Ideen für Escape Rooms entwickeln. In einem weiteren Workshop stand ein Selbstversuch im Entkommen auf dem Programm. Und auch „Klassiker“ der Jugendarbeitsspiele konnten ausgetestet werden.

Am Ende des Wochenendes hatten alle neue Ideen und Impulse für sich, für die Arbeit mit einer Jugendgruppe oder für ein Projekt auf Dekanatsebene. Getreu dem Motto „Exit Games“ konnten die Teilnehmenden außerdem dem manchmal trägen und langweiligen Alltag entkommen und durch die Andachten und den gemeinsamen Gottesdienst Gott ein bisschen näher sein.

Simon Morgenstern
Evang. Jugend im Dekanat Würzburg