Vollversammlung des Landesjugendkonvents

EJ PuR! – Profil und Revolution
Online-Landesjugendkonvent vom 21. bis 24. Mai 2020

Über Christi Himmelfahrt treffen sich etwa 120 Delegierte der Evangelischen Jugend aus allen Dekanaten und Verbänden Bayerns, in diesem Jahr – anders als sonst – im digitalen Raum, zu ihrer Vollversammlung. Diesmal haben sie sich das Thema „Profil und Revolution“ gesetzt.

Gemeinsam gehen die Ehrenamtlichen bei ihrem Konvent den Fragen nach: Was bleibt eigentlich, wenn das Alltagsgeschäft der evangelischen Jugendarbeit wegen Corona zum Erliegen kommt?
Was macht die Evangelische Jugend im innersten Kern aus? Und: Ist die Evangelische Jugend so revolutionär - wie sie es gerne wäre?

Inhaltlich werden sich die Ehrenamtlichen am Freitagvormittag mit den Grundlagen ihres Profils auseinandersetzen. Dazu blicken sie auf christliche Vorbilder. „Jesus, der Revoluzzer?“ fragt Pfarrer Dr. Stefan Brandenburger, FAU Erlangen-Nürnberg in seinem Impulsreferat. Im Anschluss diskutieren die Delegierten des Konvents mit Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm über „das E in EJ“. Nach einem „Identitäts“-Fachimpuls von Marlene Altenmüller, Vorsitzende des Landesjugendkonvents und Psychologin an der LMU München, analysieren die Ehrenamtlichen die Bausteine ihrer eigenen EJ-Identität und erstellen ein Werteprofil.
Am Freitagnachmittag geht es darum, sich der eigenen Handlungsmöglichkeiten bewusst zu werden. Erfahrungen und Möglichkeiten von Partizipation (mit Sabine Otterstätter-Schmidt und Ilona Schuhmacher aus dem Amt für evang. Jugendarbeit) sowie der Verantwortungsrahmen des Landesjugendkonvents werden eingehend betrachtet. Erste Visionen und Themen für die Zukunft der Evangelischen Jugend sollen erarbeitet und am Samstagvormittag in einem offenen Barcamp-Format konkretisiert werden.

Aufgrund der Corona-Pandemie ist der Rahmen des Konvents in diesem Jahr ein ganz besonderer. Die eigentliche Präsenzveranstaltung wurde in einer gekürzten und veränderten Variante in den digitalen Raum Zoom verlegt. Doch die Zahl der Anmeldungen ist genauso stabil wie in den Vorjahren, mit Gästen werden über 150 Teilnehmende erwartet.

„Das wird auf jeden Fall ein ganz anderes Konvents-Feeling als sonst!“, sagt Marlene Altenmüller, Vorsitzende des Landesjugendkonvents. „Natürlich sind wir traurig, dass wir uns nicht in echt sehen können. Aber gleichzeitig sind wir sehr gespannt, das neue Format auszuprobieren und zu sehen, wie alles klappt.“ Mit Blick auf den Inhalt sagt sie mit einem Augenzwinkern: „Gerade auch unser Thema ‚Profil und Revolution‘ hat uns ermutigt, das Online-Experiment zu wagen“.

Die Vollversammlung ist die erste Online-Großveranstaltung der Evangelischen Jugend in Bayern und wird sowohl intern als auch extern als Pilotprojekt gesehen. Auch andere Jugendverbände und Vereine haben bereits Interesse an den Erfahrungen mit der Online-Vollversammlung angekündigt.

Aufgrund der diesjährigen Gegebenheiten findet der Geschäftsteil des Landesjugendkonvents nur in einer reduzierten Form statt. Die Ehrenamtlichen werden sich mit Antragsdiskussionen, Berichten und Grußworten beschäftigen, Personalwahlen wurden jedoch auf das nächste Jahr verschoben.

Christina Frey-Scholz
Öffentlichkeitsarbeit
12. Mai 2020

Der Landesjugendkonvent ist das jährliche Delegiertentreffen der Ehrenamtlichen aus den Dekanaten und Verbänden der Evang.-Luth. Kirche in Bayern. Derzeit engagieren sich fast 17.500 junge Menschen in den evangelischen Kirchengemeinden, Dekanaten und Verbänden. Sie leiten Kinder- und Jugendgruppen, organisieren Freizeiten, helfen in Konficamps oder in Schülertreffs, organisieren Jugendgottesdienste und übernehmen Verantwortung in den Gremien der EJB, wo sie u.a. kirchen- und gesellschaftspolitisch aktiv sind.