>

11.04.15, 11.04.15 - 11:43 Uhr Uhr

KulturDinge

Die Preisträger der Kulturaktion „Dinge, für die es sich lohnt…“ wurden bei der Jugendbegegnung im Rahmen des Abschlussabends geehrt. Insgesamt wurden 30 Beiträge eingereicht.

Preisträger:
Schüler/-innen des Gymnasiums Gaimersheim haben eine Fahrt nach Berlin für ihre Bonhoeffer-Skulptur aus Draht gewonnen. Bonhoeffer gab vielen Menschen Halt. Deswegen soll dessen figürliche Nachbildung durch Efeubewuchs stabilisiert werden, so einen Halt bekommen und künftig im Schulhof ihren Platz finden.
Ebenfalls nach Berlin dürfen Jugendliche der EJ Obernburg (Kirchenkreis Ansbach-Würzburg/Nord) für ihren online-Adventskalender. Dieser zeigt Figuren mit einem Brett vor dem Kopf, welches jeweils ein Vorurteil benennt und bei einem Klick darauf ein entkräftendes Gegenargument preisgibt. Der Kalender steht für Offenheit und Toleranz.
Die Evangelische Jugend Landshut darf für ihren Rap Live Looping gemeinsam mit Landesjugendpfarrer Hans-Gerd Bauer nach Pappenheim in den Hochseilgarten und den Kletterwald.
Für den Leitenden Kreis des Dekanatsjugendkonvents Neu-Ulm wird Patrick Wolf, Vorsitzender der EJB,  kochen. Sie gestalteten ein komplettes thematisches Wochenende, u.a. einen Radiobeitrag als Einstieg ins Thema „Erinnern an gestern“.
Die Gruppe Funkenflug von Radio Parabol in Nürnberg gewinnt für sechs Radiospots mit dem Motto
"60 Sekunden Toleranz" ein Hütten-Wochenende in Bad Goisern/Österreich.
Die Evangelische Jugend in Fürth hat einen Bildungsspaziergang mit dem Landesbischof gewonnen. Sie haben eine spirituelle Aktion erarbeitet, in der es um Werte rund um das Kirchenjahr geht.

Zurück