Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB für Materialbestellungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Amt für Jugendarbeit der Evang.-Luth. Kirche in Bayern
Hummelsteiner Weg 100
90459 Nürnberg
 
§ 1 – Diese AGBs werden Bestandteil bei jedem Kaufabschluss 

§ 2 – Vertragsschluss
Der Vertrag kommt durch unsere Annahmeerklärung bzw. Lieferung zustande. Sollten Artikel nicht lieferbar sein, behalten wir uns den Rücktritt vom Vertrag vor. Ebenso kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten, wenn wir nicht innerhalb von 14 Tagen nach Bestellungseingang liefern können.

§ 3 – Versandkosten, Preise und Zahlung
Der Versand erfolgt zzgl. Porto und Verpackung. Die Kosten richten sich nach dem Gewicht.

GewichtPreis
bis 500 g2,50 Euro
500 g bis 1 kg    3,80 Euro
1 kg bis 2 kg5,00 Euro
2 kg bis 5 kg6,00 Euro
5 kg bis 10 kg8,00 Euro
10 kg bis 15 kg12,00 Euro
ab 15 kg15,00 Euro

Die angegebenen Kosten beziehen sich auf eine Lieferung innerhalb Deutschlands. Bei Lieferung ins Ausland werden gesonderte Portokosten berechnet. Außer den genannten Staffelpreisen sind keine weiteren Rabatte möglich. Die Zahlung erfolgt innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum durch Überweisung auf ein in der Rechnung angegebenes Konto. Ein Skontoabzug ist nicht möglich. 

§ 4 – Allgemeines Rückgaberecht
Für Druckstücke, Zeitschriften, Werbematerial und CDs mit gebrochenem Siegel und individuell angefertigte Artikel besteht kein Rückgaberecht. 

§ 5 – Eigentumsvorbehalt
Die Artikel bleiben bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

§ 6 – Fernabsatzgesetz
Für Verträge mit Privatpersonen, die per Brief, Mail, Telefon oder FAX abgeschlossen wurden, sind ansonsten die Regelungen des Fernabsatzgesetzes anzuwenden.

§ 7 – Erfüllungsort und Gerichtsstand bei HGB-Verträgen
Bei Verträgen mit Kaufleuten im Sinne des HGB ist der Erfüllungsort und der Gerichtsstand Nürnberg.

§ 8 – Salvatorische Klausel
Sollten sich eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGBs als unwirksam erweisen, wird sie
durch die gesetzliche Regelung ersetzt.

Stand: Oktober 2015

Teilnahmebedingungen für Fortbildungen

Die Anmeldung erfolgt schriftlich.

Die gesamte Teilnahmegebühr muss spätestens drei Wochen vor Kursbeginn überwiesen werden. Erfolgt eine Abmeldung innerhalb einer Woche vor Seminarbeginn oder bleibt jemand unentschuldigt dem Kurs fern, so werden die ganzen Kosten berechnet, wenn kein Ersatz gefunden wird.

Bankverbindung:
Amt für evang. Jugendarbeit
Evangelische Bank eG
IBAN: DE29 5206 0410 0001 0303 02
BIC: GENODEF1EK1

Bei Überweisung bitte immer das Kennwort angeben! Jede/r Teilnehmer/-in bekommt am Ende des Kurses eine Teilnahmebestätigung.

Zuschüsse:
Für hauptberufliche Mitarbeitende, die an einem Fortbildungsprogramm in den ersten Amts-, Dienst- oder Berufsjahren (FEB, FED, FRED, FEA) teilnehmen, ist eine Bezuschussung mit den entsprechenden Fortbildungsreferenten zu klären.

Für theologisch-pädagogisch Mitarbeitende der ELKB in der Gemeinde- und Jugendarbeit, die nicht über eines der oben genannten Programme gefördert werden, gelten besondere Regelungen:

Die Landeskirche gewährt einen max. Zuschuss in Höhe von 70% (bis max. 450,00 Euro/Jahr) für Fortbildungsmaßnahmen. Für Fortbildungsangebote des Amtes für evang. Jugendarbeit und des Studienzentrums Josefstal gilt die besondere Vereinbarung, dass für Fortbildungen mit einer Dauer von nicht länger als 5 Tagen die Zustimmung allein des/der Dienstvorgesetzten ausreicht.

Für Fortbildungsangebote anderer Träger bzw. Angebote mit längerer Dauer gelten weitergehende Bestimmungen. Die Zuschüsse können nach Ende der Maßnahme im Landeskirchenamt unter Vorlage der Teilnehmerbescheinigung und der Belege abgerechnet werden. (Landeskirchenamt, Frau Schütz, Postfach 20 07 51, 80007 München).

Auskünfte zur Bezuschussung sowie allen anderen Fragen zu Fort- und Weiterbildung gibt es im Referat Aus-, Fort- und Weiterbildung im Amt für Jugendarbeit, Postfach 4501 31, 90212 Nürnberg, Tel.: 0911 4304-256.