Veranstaltungen von ej-sport

Bei den ej-sport-Veranstaltungen stehen das Miteinander und die Freude an gemeinsamer Bewegung im Vordergrund. Die Veranstaltungen sind zum Großteil inklusiv, das heißt Menschen mit und ohne Behinderung spielen gemeinsam.

Bunt ist cool

Mit dem Fußballfest "Bunt ist cool" setzt die Evangelische Jugend in Bayern seit mehreren Jahren ein positives Zeichen gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit. Bei dieser Sportveranstaltung finden verschiedene Kleinfeldturniere für Mädchen, Schüler, Jugendliche und Herren sowie ein Turnier mit Menschen mit Behinderung statt.
Kooperationspartner sind der 1. FC Nürnberg, der Bayerische Fußballverband (BFV) und die Wilhelm-Löhe Schule in Nürnberg.

Die Teilnehmenden kommen beispielsweise aus Flüchtlingseinrichtungen, der Jugendhilfe, aus Behinderteneinrichtungen, Gemeinden, kirchlichen Einrichtungen, Schulen, privaten Zusammenschlüssen, Verbänden, sowie punktuell auch aus Sportvereinen. Die Mannschaften setzen sich teilweise oder auch komplett aus Spieler:innen mit Migrationshintergrund zusammen. "Bunt ist cool" findet immer in den geraden Kalenderjahren (2020, 2022...) statt.

Schirmherren dieser Veranstaltung sind der ehemalige Kapitän des 1. FCN, Dieter Frey sowie Marek Mintal.

Das Konzept von „Bunt ist cool“ ist ein ausgezeichnetes Modellbeispiel für ein „buntes Miteinander von Menschen aus unterschiedlichsten Ländern und unterschiedlichsten Kulturen.“ Die Teilnehmenden treten für ein respektvolles Miteinander sowie gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit ein und erklären sich mit Menschen unabhängig der sozialen und kulturellen Herkunft solidarisch. Deshalb engagieren sie sich für Fairness, Respekt, gegenseitige Achtung und Toleranz.

Gerade im Zusammenhang mit dem Sport werden oftmals unbedachte Äußerungen und Handlungen mit „verletzender“ Wirkung gezeigt. Durch die Begegnung und das gemeinsame Sport treiben werden Grenzen überwunden und Barrieren abgebaut sowie Alternativen in Konfliktsituationen aufgezeigt. Es wird eine andere Kultur des Miteinanders eingeübt, die von Respekt und Fairness geprägt ist. Dazu wurde eine Resolution verabschiedet, die für alle Mannschaften verpflichtend ist.

Selbstverpflichtung herunterladen

Konfi-Cup

Anstoß für Spielräume!

Anstoß für Spielräume
Der KonfiCup eröffnet "Spielräume" zwischen Konfi- und Jugendarbeit.

Verlängerung
Der KonfiCup ist der Anstoß, damit die Konfizeit mit der Jugendarbeit in die Verlängerung geht.

Der Ball rollt
Der KonfiCup ist ein Fußballturnier für Jugendliche, das deutschlandweit ausgetragen wird. In regionalen Turnieren werden die Teams für die bayerischen Landesmeisterschaften ermittelt.

Aufstellung
Teilnehmen können Präparanden- und Konfirmandenkurse, Jugendgruppen sowie Teams, die interreligiös und interkonfessionell zusammengestellt werden.
Spielberechtigt sind Jugendliche im Alter von 13 bis 15 Jahren. Ältere Spieler:innen sind darüber hinaus bis zum 16. Lebensjahr spielberechtigt, wenn diese zur gegenwärtigen Konfirmandengruppe gehören. Es können auch Spielgemeinschaften mit anderen Gemeinden gebildet werden.

Begegnung am Spielfeldrand
KonfiCups sind übergemeindliche Angebote innerhalb eines Dekanatsbezirks; sie können aber auch flexibel mit anderen Dekanaten ausgerichtet werden.
Die regionalen Turniere sind Tage der Bewegung und Begegnung. Bei einem Rahmenprogramm für Zuschauer und Mitwirkende können Kirchengemeinden, Konfis und Jugendarbeit in Kontakt kommen.

Der KonfiCup kennt nur Gewinner
- Gemeinschafts- und Gruppengefühl wird gestärkt.
- Jungs und Mädchen spielen zusammen in einem Team.
- Teamgeist, Respekt und Fairness werden erlebbar.
- KonfiCup - eine Brücke zwischen Kirche und Sport.
- Mit Eröffnungsandacht, Liedern, Reisesegen etc. wird das Sportereignis zu einem kirchlichen Ereignis.
- Fußball und KonfiCup machen die Konfirmandenarbeit zu einem Erlebnis für alle.

Aufstieg
Die Gewinner können es bis zum Bundesfinale der EKD schaffen.
Die Landesmeisterschaft findet im Rahmen von sportissimo (ungerade Kalenderjahre) und dem Fußballfest "Bunt ist cool"(gerade Kalenderjahre) statt.

Flyer KonfiCup

Spielregeln, Spielpläne, Tipps, Ideen und eine Checkliste zur Umsetzung der Sportfeste sowie Vorlagen für Urkunden und vieles mehr auf www.ejb.de/was-wir-machen/sport/

 

Inklusiver Baketballevent

Der inklusive Basketballevent findet am jeden 2. Samstag im November statt, 2023, Samstag am 11.11. in Nürnberg.

250 Menschen aus ganz Deutschland füllen jedes Jahr an diesem Tag unter dem Motto „Gemeinsam geht es besser“ die Turnhallen. Das Turnier findet auf vier Spielfeldern statt. Das Besondere ist, dass Sportler:innen unabhängig von Alter, Behinderung, Geschlecht und Fähigkeiten gemeinsam in einer Mannschaft spielen. Spaß, Spiel und Gemeinschaft sowie der Kontakt zu den Menschen mit Behinderungen stehen - ganz im Sinne des Inklusionsgedankens - im Vordergrund.

Die Evangelische Jugend in Bayern laden mit ihren Partnern vom Bayerischen Basketballverband und der Bertolt-Brecht-Schule in Nürnberg, Eliteschule des Sports zu diesem Sportevent ein.

Das Grundkonzept der Inklusiven Angebote in der Evangelischen Jugend in Bayern
Jugendliche und junge Erwachsene, ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter:innen erleben Inklusion am Beispiel vom Basketballevent. Sport ist ein besonders einfacher und direkter Weg zu mehr Inklusion in unserer Gesellschaft. Wenn Menschen gemeinsam aktiv sind, entsteht ein natürliches Miteinander. Beim inklusiven Sport bei ej-sport sollen Menschen mit und ohne Handicup sich gemeinsam bewegen und dabei neue Erfahrungen sammeln und Spaß haben.
Die Teilhabe von jungen Menschen mit Behinderung in der Jugendarbeit wird auch über den Sport hinaus selbstverständlicher. Vorhandene Barrieren werden abgebaut. ej-sport trägt dazu bei, dass die Strukturen der Jugendarbeit sich weiter öffnen, um mehr Begegnungen von jungen Menschen mit und ohne Handicap zu ermöglichen und dass Angebote der EJB grundsätzlich für alle zugänglich werden.

sportissimo

sportissimo - das inklusive Sportfestival

Sport erleben, ausprobieren und sehen

bunt, tolerant und sportlich ist es bei sportissimo, dem inklusiven Sportfestival. Unter dem Motto "Gemeinsam geht es besser" kommen Menschen in Bewegung.
Alle sind eingeladen und können mitmachen, alleine, mit Freunden oder mit der Familie.

Spaß, Spiel und Gemeinschaft, sowie der Kontakt zu Menschen mit Behinderung stehen bei sportissimo im Vordergrund. Fairness, Respekt und Toleranz werden dabei beachtet.

Es finden Kleinfeldfußballturniere, ein Beachvolleyballturnier Quattro-Mixed und sportliche Mitmachangebote für Groß und Klein statt. Außerdem gibt es den Wettbewerb "Spiel, Sport und Spaß für Alle" - eine Art Spiel ohne Grenzen. Dabei müssen verschiedene Sportwettkämpfe und Spiele gemeinsam im Team gemeistert werden. Darunter zum Beispiel ein Menschenkicker-Turnier oder ein Rollstuhlparcour.

sportissimo findet alle zwei Jahre in den ungeraden Kalenderjahren 2019, 2021... statt.

Kooperationspartner sind das Dekanat Schwabach, der TSG 08 Roth und das Rother Inklusionsnetzwerk.

2021 fand sportissimo aufgrund der Pandemie etwas anders statt. Der sportissimo Wettbewerb „Gemeinsam geht´s besser“ suchte Videoclips, die positive Eigenschaften des Sports aufzeigen und zum Nachmachen animieren. Die prämierten Clips sind unter sportissimo.ejb.de zu finden.

Kontakt

Reinhold Schweiger
Sportreferent
0911 4304-252
schweiger[at]ejb.de

Christine Sax
Assistenz Sport
0911 4304-251
sax[at]ejb.de

Sporttermine