Gesellschaft und Sozialethik

Prozesse und Veränderungen in der Gesellschaft haben immer auch Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche und damit auch auf Jugendarbeit. Das Referat Gesellschaft und Sozialethik nimmt deshalb gesellschaftliche Prozesse in den Blick.

Was ist aktuell?

Eine Herausforderung für die Jugendarbeit?

Antisemitismus und Rassismus im Alltag und in den Medien

Wenn sie jetzt ganz unverhohlen, wieder Nazi-Lieder johlen, über Juden Witze machen, über Menschenrechte lachen…
Dann steh auf und misch dich ein: Sage nein!“
(Konstantin Wecker, 1993)

"Du Jude!" - so klingt es wieder am Schulhof und einschlägigen Internetforen. Aber auch wenn Antisemitismus nicht so direkt ausgesprochen wird, begegnen uns antisemitische Klischees häufiger im Alltag.

Wir beschäftigen uns mit den Fragen: Was unterscheidet...

Weiterlesen

Ergebnisse vom Online BarCamp
am 19. Juni 2020

Sommer ist, was in deinem Kopf passiert! Beim barcamp wurde kreativ gedacht:...

Weiterlesen
Die Welt ist bunt. Gott sei Dank.
Gesellschaft & Sozialethik

Gemeinsam gegen Antisemitismus

Bei der 155. Vollversammlung des Bayerischen Jugendrings schlossen sich die Delegierten der Mitgliedsverbände und...

Weiterlesen

Umgang mit Fake News

Nicht erst seit Auftreten von Covid-19 und dem weiteren Umgang mit der Pandemie, sind viele Fake News im Netz, die junge Menschen auf digitalen Wegen erreichen.

Im Folgenden stellen wir Euch eine Linkliste zur Verfügung, die in der Jugendarbeit helfen kann, Fake News zu erkennen, aufzuklären und sprachfähig zu werden.

Linksammlung zum Umgang mit Fake-News

Themenschwerpunkte im Referat

Aktuell sind folgende Themen Schwerpunkte:

  • Rechtspopulismus und Rechtsextremismus – Ursachen, Erscheinungsformen, Handlungsoptionen
  • Begleitung der AG “Gesellschaft & Sozialethik“ der Landesjugendkammer
  • Demokratie – Formen der gesellschaftlichen Meinungsbildung und öffentlichen Wirkung im analogen und digitalen öffentlichen Raum

"Die Welt ist bunt. Gott sei Dank"

Mit der Aktion "Die Welt ist bunt" setzt die EJB ein Zeichen gegen Rechtsextremismus. Banner und Türschilder mit dem Logo können für Veranstaltungen der Jugendarbeit genutzt werden. Bestellbar auf Anfrage: material[at]ejb.de

Zur Verwendung des Logos in sozialen Netzwerken haben wir einige Vorlagen erstellt, die kostenfrei heruntergeladen werden können. Wir weisen darauf hin, dass das Logo "Die Welt ist bunt. Gott sei Dank" urheberrechtlich geschützt ist und nicht verändert werden darf.

  • Logo "Die Welt ist bunt. Gott sei Dank"Download
  • Logo "Die Welt ist bunt" als WhatsApp-ProfilbildDownload
  • Logo "Die Welt ist bunt" als facebook-ProfilbildDownload
  • Logo "Die Welt ist bunt" als facebook-TitelbildDownload
  • Logo "Die Welt ist bunt" als TwittertitelbildDownload
  • Logo "Die Welt ist bunt" als Youtube-TitelbildDownload

Finanzielle Mittel gegen Rechtsextremismus

Die Vergabe finanzieller Mittel der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern (ELKB) gegen Rechtsextremismus erfolgt durch die zuständige Fachabteilung D des Landeskirchenamtes in Form von Zuschüssen bis zu einer Höhe von 1.000,-- € pro Antrag bzw. vorgesehener Maßnahme.

Kriterien zur Vergabe

Info: Benjamin Greim, Kontakt siehe rechte Spalte

Kontakt

Benjamin Greim
Referent für Gesellschaft & Sozialethik
0911 4304-272
0174 1600469
greim[at]ejb.de

Johanna Wollnik
Assistenz
0911 4304-302
wollnik[at]ejb.de

Termine