Internationale Arbeit und Entwicklungspolitik

Internationale Begegnungen ermöglichen neue Sichtweisen auf andere Länder und Kulturen, auf globale Fragestellungen, Zusammenleben in Vielfalt und nicht zuletzt auf die eigene Persönlichkeit. Mit ihren unterschiedlichen Facetten von Interkulturellem und Globalen Lernen sowie persönlichen Begegnungen ist Internationale Jugendarbeit ein wertvolles Element evangelischer Bildungsarbeit.

Was ist aktuell?

Seminar für Ehrenamtliche in der internationalen Jugendarbeit
29.-31. März 2019

„most welcome“, „höchst willkommen“ bist Du als Ehrenamtliche_r in der internationalen Jugendarbeit! Ob Du bei einer internationalen Jugendbegegnung mitarbeitest oder sie sogar leitest: Es gibt viel zu erleben, zu bedenken und zu tun!Mit Übungen, Spielen, theoretischen Inputs und Reflexionen nehmen wir die folgenden Themen in den Blick:

  • Internationale...
Weiterlesen
Entwicklungspolitik und Internationale Jugendbegegnungen

Global denken & handeln

Entwicklungspolitik und Globales Lernen bieten spannende Perspektiven für Internationale Jugendbegegnungen. Die meist gewünschte 'Begegnung auf Augenhöhe' kann nur gelingen, wenn wir auch einen ehrlichen Blick auf das richten, was uns voneinander unterscheidet oder gar trennt.

Entwicklungspolitik, Entwicklungszusammenarbeit, Globales oder Entwicklungsbezogenes Lernen … all das sind Ansätze, die lebensweltliche Unterschiede in den Fokus rücken...

Weiterlesen
Werte und kulturelle Konzepte in internationalen Begegnungen

Mehr-Wert-schätzen

Werte, Erwartungen und kulturelle Konzepte spielen in internationalen Begegnungen eine unsichtbare, aber bedeutsame Rolle. Eng sind sie mit unserer je eigenen Identität verknüpft. Sie bereichern unser Miteinander und können zugleich irritieren und herausfordern.

Wie sehe ich mich? Wie erleben mich andere? Welche Auswirkungen haben unterschiedliche Wahrnehmungen auf die Gemeinschaft?

Mit kurzen theoretischen Inputs, vielen Übungen und Beispielen...

Weiterlesen

Arbeitsschwerpunkte im Referat

  • Beratung in Fragen internationaler Jugendarbeit (z.B. Antragstellung, Gestaltung)
  • Beratung und Begleitung internationaler Jugendbegegnungen und Projekte
  • Vernetzung von Initiativen und Gruppen internationaler Jugendarbeit in der Evangelischen Jugend in Bayern
  • Beratung, Begleitung und Entwicklung von Konzeptionen zu Interkulturellem Lernen
  • Beratung, Begleitung und Entwicklung von Konzeptionen zu Globalem Lernen
  • Konzeptionelle und beratende Begleitung des Internationalen Engagements des Landesjugendkonvents (AKIE)

Fördermittel und Antragsfristen

Antragsfristen für Maßnahmen 2019

Hier findet Ihr eine Übersicht über aktuelle Terminfristen zur Förderung Internationaler Jugendbegegnungen durch den Kirchlichen Entwicklungsdienst der ELKB sowie den Kinder- und Jugendplan des Bundes.

Fördermittel

  • Ökumenereferat der ELKB
    Das Ökumenereferat fördert Internationale Jugendbegegnungen mit Partnern der Evang.-Luth. Kirche in Ungarn, der Evang. Kirche der Böhmischen Brüder oder der Diözese Skara/Schweden, ggf. Ausnahmeregelungen
    Informationen und Formulare finden sich im Intranet der ELKB unter https://www2.elkb.de/intranet/node/2574
  • weltwärts
    Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) fördert über weltwärts auch Jugendaustauschprojekte mit Partnern aus Ländern der sog. DAC-Liste der OECD. Inhaltlich muss sich die Begegnung mit UN-Nachhaltigkeitszielen befassen.
    Genaue Informationen zur Förderlinie unter http://www.weltwaerts.de/de/was-kann-gefoerdert-werden.html

Internationales Engagement des Landesjugendkonvents (AKIE)

Ökumenische, entwicklungsbezogene Arbeit hat in der Evangelischen Jugend in Bayern als Beitrag des weltweiten Einsatzes um Frieden und Gerechtigkeit für die evangelische Jugendarbeit einen hohen Stellenwert, der sich auch im Arbeitskreis Internationales Engagement (AKIE) des Landesjugendkonvents widerspiegelt.

„Internationales Engagement“ meint in diesem Zusammenhang alle Projekte, bei denen Kinder, Jugendliche und Erwachsene der Evangelischen Jugend Bayern einschließlich aller Mitgliedsverbände über ihren eigenen Tellerrand hinausblicken und sich aktiv, längerfristig und nachhaltig mit internationalen Partnern für die Überwindung von Ungerechtigkeit einsetzen.

Das Internationale Engagement der EJB zielt darauf ab, dass alle Menschen…
… sich bewusst darüber sind, nicht allein auf der Erde zu leben,
… sensibel sind für unterschiedliche Lebensumstände weltweit,
… sprachfähig sind für globale Zusammenhänge.
So gilt es weltweit voneinander zu lernen, Verantwortung füreinander zu übernehmen und auch ganz konkret im Alltag globale Verstrickungen wahrzunehmen und sich für eine gerechte, lebenswerte, friedliche Welt für alle Menschen einsetzen.

Genauere Informationen zur Arbeit des AKIE und zum Internationalen Engagement der EJB

Veranstaltungen zum Themenfeld Internationale Jugendarbeit

MehrWERTschätzen

Seminar, 16.02.19 (12.00h) bis 17.02.19 (14.00h)

Werte, Erwartungen und kulturelle Konzepte spielen in internationalen Begegnungen eine bedeutsame Rolle. Eng sind sie mit unserer je eigenen Identität verknüpft. Sie bereichern unser Miteinander und können zugleich irritieren und herausfordern.

Mit theoretischen Inputs, Übungen und Beispielen erleben wir, wie 'Kultur' Begegnungen beeinflusst und entdecken den Mehrwert, der sich in internationalen Jugendbegegnungen ergibt.

Infos unter www.ejb.de/aktuelles/mehr-wert-schaetzen/

weltweit & digital

Fachtag, 27.03.2019 (10.00 bis 17.00 Uhr)

Digitale Medien können die Internationale Jugend- und Partnerschaftsarbeit bereichern und durch online-Begegnungen den Austausch vertiefen. Über Ländergrenzen hinweg lassen sich Diskussionen führen, aber auch spielerische Aktionen initiieren, die gemeinsame Erlebnisse schaffen.

Am Fachtag vernetzen wir uns mit Partnern in anderen Ländern, erleben und reflektieren verschiedene digitale Ansätze in Theorie und Praxis.

Infos unter www.ejb.de/aktuelles/weltweit-digital/

most welcome! Ehrenamtliche in der internationalen Jugendarbeit

Seminar, 29.-31. März 2019

„most welcome“, „höchst willkommen“ bist Du als Ehrenamtliche_r in der internationalen Jugendarbeit!
Ob Du bei einer internationalen Jugendbegegnung mitarbeitest oder sie sogar leitest: Es gibt viel zu erleben, zu bedenken und zu tun!
Mit Übungen, Spielen, theoretischen Inputs und Reflexionen nehmen wir die folgenden Themen in den Blick:

  • Internationale Jugendbegegnungen: planen, durchführen, reflektieren
  • Interkulturelle Verständigung – mehr als Worte
  • Meine Rolle als Ehrenamtliche_r bei internationalen Jugendbegegnungen

Die Anmeldung bitte als Scan oder per Post senden an Johanna Kluge, Amt für evang. Jugendarbeit, Hummelsteiner Weg 100, 90459 Nürnberg; kluge[at]ejb.de

Flyer herunterladen

Global denken & handeln

Fachtag, 26.09.2019 (10.00 – 17.00 Uhr)

Entwicklungspolitik, Entwicklungszusammenarbeit, Globales oder Entwicklungsbezogenes Lernen … all das sind Ansätze, die lebensweltliche Unterschiede in den Fokus rücken und gleichzeitig für weltweite Verbundenheit eintreten.

Der Fachtag stellt die verschiedenen theoretischen Konzepte vor und gibt Tipps zur praktischen Umsetzung im Programm einer internationalen Jugendbegegnung.

Infos unter www.ejb.de/aktuelles/global-denken-handeln/

Ökumenische Jugenddienste (ÖJD): Internationale Workcamps

Bei den Workcamps handelt es sich um 2-wöchige Arbeitseinsätze von jungen Menschen (16-26 Jahre) aus Europa und der Welt. Die Workcamps finden jedes Jahr im Juli/August an verschiedenen Orten in Deutschland statt.

Auf den Camps werden Spaß, Urlaub, das Kennenlernen neuer Kulturen, Kompetenzentwicklung und ehrenamtliches Engagement miteinander verbunden. Bezahlen musst Du dafür nur eine Teilnahmegebühr von 25€ und deine Fahrtkosten zum Camp-Ort bzw. zurück nach Hause.
Jährlich werden mehrere Workcamps angeboten.

Mehr Infos bekommst du unter www.eys-workcamp.de

Rückblick

Internationales Festival in Ungarn

Szélrózsa – Windrose

Gemeinsam unterwegs

„Anregend, Begegnungsreich, Charmant, X-tra heiß, Yummie, Zelten“ so liest sich das Feedback-Alphabet der Teilnehmenden am Szélrózsa-Festival in Bük/Ungarn.

„Szélrózsa“ heißt übersetzt „Windrose“. Alle zwei Jahre veranstaltet die Evangelisch-Lutherische Kirche in Ungarn dieses Festival, zu dem – vergleichbar mit einer Windrose – Christ_innen aus allen Teilen Ungarns zusammenkommen, um sich gegenseitig in ihrem Glauben zu stärken, aktuelle (kirchen-)politische Fragen zu diskutieren und Gemeinschaft zu feiern. Fast 25 Jugendliche und junge Erwachsene aus den Dekanaten Neustadt/Aisch, Würzburg und der Augustana Hochschule Neuendettelsau waren der Einladung des Ökumenereferats der ELKB und des Referats Internationale Jugendarbeit im AfJ gefolgt und erlebten fünf ereignisreiche Tage: Andachten, BubbleSoccer, Markt der Möglichkeiten, Diskussionen um die Arbeit mit Geflüchteten oder die Integration von Sinti und Roma, Konzerte u.v.m.

Auf dem großräumigen Gelände in Bük war für alle etwas geboten. Für alle internationalen Gäste, gab es ein Programm in englischer Sprache und es konnte uns immer jemand in deutsch/englisch weiterhelfen. Ein besonderer Höhepunkt war der Auftritt der Band ParadisePlain aus dem Dekanat Neustadt/Aisch. Eine Stunde lang durfte ParadisePlain die große Bühne rocken. Und viele alte und neue Fans sangen und tanzten im strahlenden Sonnenschein begeistert mit. Beim gemeinsamen Abendmahl im Abschlussgottesdienst war für alle spürbar, welcher „Wind“ uns hier zusammengeführt hatte und wie sehr wir miteinander verbunden sind. Neue Bekanntschaften wurden in Bük geschlossen, so manche Adressen getauscht und vielfach „Auf Wiedersehen“ gesagt. Also: Bis zum nächsten Mal!

Johanna Kluge
Referentin für Internationale Jugendarbeit
August 2018

Bericht der Evang. Jugend im Dekanat Neustadt/Aisch zum Szélrózsa-Festival

Tagebuch einer Teilnehmerin beim Szélrózsa-Festival

Eindrücke vom Internationalen Jugendcamp
"Reformation reloaded - here, there, everywhere" 2017

Kontakt

Johanna Kluge
Referentin für internationale Jugendarbeit
0911 4304-231
kluge[at]ejb.de

Johanna Wollnik
Assistenz
0911 4304-302
wollnik[at]ejb.de

Termine