Internationale Arbeit und Entwicklungspolitik

Internationale Begegnungen ermöglichen neue Sichtweisen auf andere Länder und Kulturen, auf globale Fragestellungen, Zusammenleben in Vielfalt und nicht zuletzt auf die eigene Persönlichkeit. Mit ihren unterschiedlichen Facetten von Interkulturellem und Globalen Lernen sowie persönlichen Begegnungen ist Internationale Jugendarbeit ein wertvolles Element evangelischer Bildungsarbeit.

Was ist aktuell?

Guten Morgen, Guten Abend, Gute Nacht – alle diese Begrüßungen waren richtig beim Eröffnungsgottesdienst zur internationalen...

Weiterlesen
Internationale Jugendarbeit

Deutsch-Tansanische Fachkräftemaßnahme

06.-19.01.2022 in  Morogoro/Tansania

Wie kann eine Begegnung mit Jugendlichen aus Tansania und Bayern gelingen? Wie...

Weiterlesen

Die Lutherische Jugend El Salvador schickt per Youtube Grüße in die Welt und ruft Jugendliche überall zum Zusammenhalt und zum Handeln auf.

"Wir sind wichtig für die Gesellschaft, die Kirche, die Familie und Freunde. In der Bibel steht 'Niemand soll dich verachten, weil du noch jung bist. Sei allen Glaubenden ein Beispiel mit deinem Reden und Tun, deiner Liebe, deinem Glauben und deiner Reinheit.' (1. Timotheus 4,12; Übersetzung "Die gute...

Weiterlesen

Arbeitsschwerpunkte im Referat

  • Beratung in Fragen internationaler Jugendarbeit (z.B. Antragstellung, Gestaltung)
  • Beratung und Begleitung internationaler Jugendbegegnungen und Projekte
  • Vernetzung von Initiativen und Gruppen internationaler Jugendarbeit in der Evangelischen Jugend in Bayern
  • Beratung, Begleitung und Entwicklung von Konzeptionen zu Interkulturellem Lernen
  • Beratung, Begleitung und Entwicklung von Konzeptionen zu Globalem Lernen
  • Konzeptionelle und beratende Begleitung des Internationalen Engagements des Landesjugendkonvents (AKIE)

Fördermittel und Antragsfristen

Antragsfristen

Je nach Partnerland und Inhalten kommen für internationale Jugendbegegnungen unterschiedliche Förderlinien in Betracht. Die nachfolgende Liste gibt eine Übersicht über gängige Förderungen.

Bitte beachtet die unterschiedlichen Antragsfristen je nach Richtlinie. (z.B. Kirchlicher Entwicklungsdienst ELKB - 1 Jahr im Voraus)

Fördermittel

  • Globalmittel aus dem Kinder- und Jugendplan des Bundes
    Genauere Informationen zur Förderung aus dem Kinder- und Jugendplan des Bundes gibt es unter
    www.evangelische-jugend.de
  • Kirchlicher Entwicklungsdienst der ELKB
    Über den Kirchlichen Entwicklungsdienst der Evang.-Luth. Kirche in Bayern können Jugendbegegnungen mit Partnerkirchen in Übersee gefördert werden.
    Informationen und Formulare zur Förderung von Begegnungsreisen finden sich unter
    mission-einewelt.de
  • Ökumenereferat der ELKB
    Das Ökumenereferat fördert Internationale Jugendbegegnungen mit Partnern der Evang.-Luth. Kirche in Ungarn, der Evang. Kirche der Böhmischen Brüder oder der Diözese Skara/Schweden, ggf. Ausnahmeregelungen
    Informationen und Formulare finden sich im Intranet der ELKB unter www.elkb.de
  • weltwärts
    Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) fördert über weltwärts auch Jugendaustauschprojekte mit Partnern aus Ländern der sog. DAC-Liste der OECD. Inhaltlich muss sich die Begegnung mit UN-Nachhaltigkeitszielen befassen.
    Genaue Informationen zur Förderlinie unter www.weltwaerts.de
  • Erasmus +
    Erasmus+ Jugend in Aktion fördert bi-, tri- oder multilaterale Jugendbegegnungen mit europäischen Partnerorganisationen.
    Nähere Informationen und aktuelle Antragsfristen unter www.jugend-in-aktion.de

Internationales Engagement des Landesjugendkonvents (AKIE)

Ökumenische, entwicklungsbezogene Arbeit hat in der Evangelischen Jugend in Bayern als Beitrag des weltweiten Einsatzes um Frieden und Gerechtigkeit für die evangelische Jugendarbeit einen hohen Stellenwert, der sich auch im Arbeitskreis Internationales Engagement (AKIE) des Landesjugendkonvents widerspiegelt.

„Internationales Engagement“ meint in diesem Zusammenhang alle Projekte, bei denen Kinder, Jugendliche und Erwachsene der Evangelischen Jugend Bayern einschließlich aller Mitgliedsverbände über ihren eigenen Tellerrand hinausblicken und sich aktiv, längerfristig und nachhaltig mit internationalen Partnern für die Überwindung von Ungerechtigkeit einsetzen.

Das Internationale Engagement der EJB zielt darauf ab, dass alle Menschen…
… sich bewusst darüber sind, nicht allein auf der Erde zu leben,
… sensibel sind für unterschiedliche Lebensumstände weltweit,
… sprachfähig sind für globale Zusammenhänge.
So gilt es weltweit voneinander zu lernen, Verantwortung füreinander zu übernehmen und auch ganz konkret im Alltag globale Verstrickungen wahrzunehmen und sich für eine gerechte, lebenswerte, friedliche Welt für alle Menschen einsetzen.

Genauere Informationen zur Arbeit des AKIE und zum Internationalen Engagement der EJB

Veranstaltungen zum Themenfeld Internationale Jugendarbeit

Alles eine Frage der Kultur

Herausforderungen in interkulturellen Begegnungen
Online-Seminar 19. und 26. Oktober 2020

„We’ll meet at 10 o’clock. German time!“ – ein Satz, der immer wieder in internationalen und interkulturellen Begegnungen zu hören ist. Gibt es tatsächlich einen  Unterschied zwischen „German time“ und anderen Zeiten? Leben „die Anderen“ nach anderen Uhren?
Im Online-Seminar fragen wir nach unserem Kulturverständnis, hinterfragen Kulturstandards und reflektieren kulturelle Zuschreibungen … weiterlesen und Anmeldung

IBP-Tagung der aej

IBP-Videokonferenz: Partnerschaften stärken – Begegnungsarbeit unter den Bedingungen der Corona-Pandemie

20. Oktober 2020 von 13.00 bis 18.00 Uhr.

Partnerschaften stärken – Begegnungsarbeit unter den Bedingungen der Corona-Pandemie: Unter diesem Motto wollen wir mit Ihnen in den Austausch treten.

Welche Möglichkeiten gibt es, die Partnerschaft lebendig zu gestalten, wenn eine Begegnungsreise nicht möglich ist? Welche anderen Formate sind möglich und welche Erfahrungen gibt es damit? Wie können wir die Partner in Ländern unterstützen, die besonders unter der Pandemie zu leiden haben? Diese und andere Fragen wollen die Mitarbeiter*innen der aej/ESG-Geschäftsstelle und unseres Coaching-Teams mit Ihnen bedenken und Ideen für die internationale Begegnungsarbeit entwickeln.

Die Videokonferenz findet in der Zeit von 13.00 bis 18.00 Uhr in drei Videoblöcken mit entsprechenden Pausen statt.

Bitte melden Sie sich bis zum 7. September 2020 bei Heike Bartsch an: heike.bartsch[at]evangelische-jugend.de

Jugendbegegnungen mit dem "globalen Süden"

Konzepte und Umsetzung von entwicklungspolitischen Themen
Online-Seminar am 15. und 22. März 2021

Viele Partnerländer evangelischer Jugendarbeit liegen im „globalen Süden“. Tansania, Papua-Neuguinea, Malaysia, usw.
Wir möchten uns im Online-Seminar mit euch angucken, was Globales Lernen, Entwicklungspolitik,  und die oft gewünschte “Begegnung auf Augenhöhe” in Nord-Süd-Beziehungen miteinander zu tun haben. Wir stellen verschiedene theoretische Konzepte vor und geben Tipps zur praktischen Umsetzung von entwicklungspolitischen Themen im Programm einer Jugendbegegnung … weiterlesen und Anmeldung

Deutsch-Tansanische Fachkräftemaßnahme

Leitende (hauptberuflich und ehrenamtlich) sowie Interessierte an internationalen Jugendbegegnungen mit Partnern aus Ostafrika sind eingeladen zu einer 12tägigen Fachkräftemaßnahme. Ziel ist es, die Kommunikation rund um die Planung, Durchführung und Nachbereitung von Jugendbegegnungen zu verbessern und Jugendbegegnungen inhaltlich und methodisch weiterzuentwickeln.
Die Fachkräftemaßnahme findet vom 6.-19.1.2022 in Tansania statt.
Weitere Infos finden Sie hier
Anmeldeschluss ist der 15.06.2021         

ABC internationaler Jugendbegegnungen

Fachtag am 25.11.2021

Internationale Jugendbegegnungen bringen junge Menschen aus verschiedenen Nationen und Kulturen zusammen. Im Miteinander und der Auseinandersetzung mit den Unterschieden und Gemeinsamkeiten, dem Eintauchen in andere Lebenswirklichkeiten eröffnen sich für alle Beteiligten Lern- und Erlebnisräume für die eigene Persönlichkeit, für interkulturelle Kompetenz sowie globale Fragestellungen … weiterlesen und Anmeldung

Ökumenische Jugenddienste (ÖJD): Internationale Workcamps

Bei den Workcamps handelt es sich um 2-wöchige Arbeitseinsätze von jungen Menschen (16-26 Jahre) aus Europa und der Welt. Die Workcamps finden jedes Jahr im Juli/August an verschiedenen Orten in Deutschland statt.

Auf den Camps werden Spaß, Urlaub, das Kennenlernen neuer Kulturen, Kompetenzentwicklung und ehrenamtliches Engagement miteinander verbunden. Bezahlen musst Du dafür nur eine Teilnahmegebühr von 25€ und deine Fahrtkosten zum Camp-Ort bzw. zurück nach Hause.
Jährlich werden mehrere Workcamps angeboten.

Mehr Infos bekommst du unter www.eys-workcamp.de

Rückblick

Take Heart – Habe Mut
Internationaler Online-Gottesdienst bringt 77 Menschen aus vier Kontinenten zusammen

Was heißt es Christ*in in Coronazeiten zu sein? Am Tag vor Pfingsten spürten 77 vor allem junge Menschen aus Kirchen weltweit dieser Frage nach und ließen sich dabei von der Geschichte des sinkenden Petrus (Matthäus 14,22-35) leiten. Im Rahmen des gut einstündigen Gottesdienstes über die Video-Meeting Plattform Zoom teilten die Feiernden Lieder aus verschiedenen Ländern, beteten in vielen Sprachen und diskutierten in Kleingruppen den biblischen Text in ihrer eigenen Situation. So berichtete Robin Mwagnga aus Tansania aus der Kleingruppe, dass sie sich gegenseitig bestärken konnten: „Glaube überwindet Angst.“ Eloísa Toillier Weber aus Brasilien sagte: „In dunklen Zeiten, die Bibel zu lesen und über unseren Glauben zu sprechen, gibt uns Wärme und Hoffnung.“
Für Andrea war es wichtig, mit der weltweiten Solidarität Glaube und Kraft zu bekommen. Derik Neske betonte, wie wichtig es in der Corona-Krise sei, neue Wege zu finden, mit anderen Christen zusammen zu sein und aufeinander zu achten.

Am Ende konnten sich die Teilnehmenden nur schwer aus dem gemeinsamen Raum verabschieden und wünschten sich vielfach eine Wiederholung des Angebots.

Der Online-Gottesdienst war eine Initiative von dem Amt für Jugendarbeit der evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern, Mission EineWelt und dem Studienzentrum für evangelische Jugendarbeit in Josefstal.

keep it simple – Methoden in der internationalen Jugendarbeit
Rückblick zum Online-Seminar im April 2020

Wusstest Du, dass mit einem Namenscrabble alle Teilnehmenden einer Jugendbegegnung ohne große Sprachhürden Teil der Gruppe werden?
Wusstest Du, dass Sprachanimation so viel mehr ist als Vokabeln in einer anderen Sprache zu lernen und dass das richtig Spaß machen kann?
Wusstest Du, dass es unzählbar viele Möglichkeiten für Reflexionen und Feedback gibt und es gerade deshalb so wichtig ist, immer bewusst zu wählen, was gerade „dran“ ist?

Manches wussten die knapp 20 Teilnehmenden am Online-Seminar schon aus ihren Erfahrungen mit internationalen Jugendbegegnungen. Und doch waren sich alle einig, dass es hilfreich ist, sich über die Erlebnisse in den Begegnungen auszutauschen, das eigene methodische Handeln zu hinterfragen und neue Impulse zu gewinnen. Das nährt die Lust auf neue Begegnungen. Und das stärkt das Miteinander – in der Jugendarbeit vor Ort, aber auch in den internationalen Beziehungen.

Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4


weltweit & digital
Rückblick zum Fachtag im März 2019


Das Internet ist aus der Internationalen Jugendarbeit und Partnerschaftsarbeit nicht mehr wegzudenken. Organisatorische und inhaltliche Absprachen zur Planung von (Jugend-)Begegnungen werden per E-Mail oder Skype getroffen. Über WhatsApp und ähnliche Onlinedienste bleiben Freundschaften weltumspannend erhalten.

Digitale Medien können die Internationale Jugend- und Partnerschaftsarbeit bereichern und durch Online-Begegnungen den Austausch vertiefen. Bei all dem gilt es Chancen, aber auch Herausforderungen digitaler Welten zu erkennen und zu bedenken.

Am Fachtag vernetzten wir uns mit Partnern in Malaysia und Liberia, erlebten und reflektierten verschiedene digitale Ansätze in Theorie und Praxis. Hier stellen wir einige Ergebnisse & Impulse des Fachtags als Anregungen für die eigene internationale Jugendarbeit bzw. Partnerschaftsarbeit zur Verfügung.

Bibel teilen

Spiel als Einstieg ins Thema „Schöpfung“

Der Fachtag wurde in Kooperation mit Mission EineWelt und dem Studienzentrum für evangelische Jugendarbeit in Josefstal veranstaltet.

Johanna Kluge
Referentin für Internationale Jugendarbeit
September 2019

Eindrücke vom Internationalen Jugendcamp
"Reformation reloaded - here, there, everywhere" 2017

Kontakt

Johanna Kluge
Referentin für internationale Jugendarbeit
0911 4304-231
kluge[at]ejb.de

Johanna Wollnik
Assistenz
0911 4304-302
wollnik[at]ejb.de

Termine